Information

Weihnachtsblatt 2018

Gottesdienstordnung zu Weihnachten 2018

1. Adventssonntag 02.12.2018
08.00 Uhr Frühmesse zum Kolpinggedenktag
10.00 Uhr FAMILIENGOTTESDIENST Beginn Aktion „Herbergsuche“
17.00 Uhr Adventandacht

Mittwoch, den 05.12.2018 
14.00 Uhr Adventfeier der Senioren im Josefshaus

Freitag, den 07.12.2018 
Vorabend zum Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria
18.30 Uhr Abendroratemesse

2. Adventssonntag 09.12.2018 
08.00 Uhr Frühmesse
10.00 Uhr FAMILIENGOTTESDIENST
17.00 Uhr Adventkonzert mit den Bläsern der Feuerwehrkapelle

Freitag, den 14.12.2018 
06.00 Uhr Roratemesse

3. Adventssonntag 16.12.2018 
08.00 Uhr Frühmesse
10.00 Uhr FAMILIENGOTTESDIENST
17.00 Uhr Adventandacht

Freitag, den 21.12.2018 
06.00 Uhr Roratemesse

4. Adventssonntag 23.12.2018
08.00 Uhr Frühmesse
10.00 Uhr FAMILIENGOTTESDIENST

Heiligabend 24.12.2018
16.00 Uhr KRIPPENANDACHT mit Krippenspiel
18.00 Uhr FEIER DER CHRISTMETTE 

1. Weihnachtstag 25.12.2018
09.00 Uhr WEIHNACHTSHOCHAMT
(anschl. Krankenkommunion)

2. Weihnachtstag 26.12.2018
08.30 Uhr Technikprobe
10.00 Uhr RUNDFUNKGOTTESDIENST mit Übertragung bei MDR KULTUR

Sonntag, den 30.12.2018, Fest der Heiligen Familie
08.00 Uhr Frühmesse
10.00 Uhr HOCHAMT mit Segnung der Kinder

Silvester Montag, 31.12.2018
18.00 Uhr Hl. Messe zum Jahresschluss

Neujahr Dienstag, 01.01.2019
10.00 Uhr HOCHAMT

Sonntag, den 06.01.2019, Erscheinung des Herrn – Hl. Drei Könige
09.00 Uhr HOCHAMT mit Aussendung der Sternsinger
anschl. Sternsinger Aktion/Häusersegnung

Beichtgelegenheiten vor Weihnachten

Schülerbeichte:
Mittwoch, den 19.12.2018
16.00 Uhr bei Pfr. Trost

für Erwachsene und Jugend:
Mittwoch, den 19.12.2018
18.00 Uhr Bußgottesdienst mit Pfr. Riechelmann
anschl. Beichtgelegenheit bei Pfr. Riechelmann 

Ich wünsche Ihnen ein gnadenreiches Weihnachtsfest!

Weihnachten ist Weihnachten, das weiß jedes Kind. Und doch kennen wir alle manches Drama zum Fest. Erst ballen sich voll Vorfreude auf’s Fest Erwartungen und Sehnsüchte zusammen. Dann bescheren Stress, Enttäuschung oder Nöte eine andere Andacht und Idylle. Die Heilige Familie und unsere Beziehungen, da kommt besonders an Weihnachten manchmal viel Spannendes zusammen.

Und selbst wenn man diese „Bethlehem-Rallye“ um Geschenke, gutes Essen, komplexe Verwandtschaften und Freunde, Christbaum, Gans und Schnaps, Kirchgang und Fest halbwegs schafft, gibt es noch die große, oft schöne aber derzeit arge und unsichere Welt. Manche flüchten dann woanders hin, in ein Urlaubsparadies, lassen Weihnachten ausfallen, ziehen in die Jazzkneipe.

Manchmal aber gibt es Überraschungen. Ganz unerwartet wird es Heilig Abend, wird Gott Mensch, regiert das Christkind, triumphiert der Winzling in der Krippe über die Mächtigen und alle Verbrechen, kommt es mitten im Raffen zum Schenken, mitten im Hassen zum Lieben, mitten im Flüchten zum Bleiben, scheint über denen, die da im Dunklen wandeln, (s)ein Licht. „Fürchtet Euch nicht! Denn Euch ist heute der Heiland geboren.“

So wird’s, trotz allem, immer wieder Weihnachten, anders, abseits, draußen, unerkannt. Wir brauchen nichts mehr! Alle Jahre wieder. Und heute?

Im Advent, d.h. Ankunft und Abenteuer des Himmlischen, laden wir alle Traurigen und Frohen herzlich ein, auf das Christkind zu warten.

Ich wünsche Ihnen ein gnadenreiches Weihnachtsfest!

Ihr Pfarrer
Dominik Trost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.